Arganöl Gratisprobe bestellen: Rufen Sie uns an!
Tel.: 0049 (30) 325 254 56
Kostenloser DPD-Versand ab 40 Euro
EU-weiter Versand, Lieferung in 2-3 Werktagen
Zahlungsarten: Rechnung, Vorkasse,
Paypal, Lastschrift und Kreditkarte
Testsieger Stiftung Warentest
ARGANHAIN® Arganöl Reines Bio-Pflegeöl ist Testsieger bei Stiftung Warentest

Unsere Bestseller
Top Angebote

Über uns

arganladen.de ist ein Online shop, in dem nachhaltig und biologisch produzierte Produkte in den Bereichen Naturkosmetik und gesunde Snacks verkauft werden. Dazu zählen Kosmetik Arganöl, Speise Arganöl bzw Arganspeiseöl, Arganölshampoo, Arganöl Cremes und Arganöl Balsame. Sowohl in der Naturkosmetik als auch im Bereich gesundes Naschen sind wir ständig dabei neue Produkte zu entwickeln oder uns die Rechte in Deutschland zu sichern.

Nachhaltigkeit

Bio ist für uns eine Selbstverständlichkeit und eine Mission. Wir sind davon überzeugt, dass über wirtschaftliche Möglichkeiten vor Ort den Menschen und der Natur am besten geholfen ist. Denn mit der Produktion wächst auch das Wissen und die Wertschätzung über die natürlichen und sozialen Ressourcen. Darüber hinaus bezahlen wir die Produzenten besonders fair. So zahlen wir beispielsweise für der Produktion der Arganöls 25% mehr, als die von der Organisation Fairtrade empfohlenen Preise. Es geht uns darum, den Menschen vor Ort eine Lebensbasis zu geben. Das führt in der Kooperative in Marokko dazu, dass nun auch junge Menschen eher wieder vor Ort bleiben.

Ein besonderes Projekt ist das Chicza Kaugummi. Chicza wird ebenfalls in einer Kooperative hergestellt. Es ist das einzige Kaugummi das auf einer rein natürlichen Basis hergestellt wird und nicht wie bei herkömmlichen Herstellern auf Mineralölbasis. Der Baum aus dem die Kaugummi Masse hergestellt wird, wächst im mexikanischen Regenwald. Die hohe Nachfrage nach Chicza sorgt in Mexiko nicht nur für sichere Arbeitsplätze sondern trägt unmittelbar zum Schutz des Regenwaldes bei. Der Regenwald in Mexico breitet sich rund um die Chicza Kooperative sogar wieder aus.

Allgemein über Arganöl

Arganöl, das „weiße Gold Marokkos“ wird aus den Kernen des Arganbaumes, Argania Spinosa gewonnen.

Der Arganbaum wächst überwiegend an den Ausläufern der Atlas Gebirges im Südwesten Marokkos in bis zu 1300 m Höhe.

Das 820.000 ha große Gebiet wurde 1998 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Dort stehen je nach Quelle noch 21 bis 25 mio Arganbäume.

Arganbäume soll es schon seit 80 Millionen Jahren geben. Sie sind in der Lage extreme Hitze und Trockenheit zu überstehen. Daher wachsen Sie auch unmittelbar am Rand der Wüste. Der Schutz der Arganbäum ist eben deshalb auch so wichtig, da sie die Wüstenausbreitung verhindern.

Der Arganbaum aus dessen Samenkapseln das Arganöl gewonnen wird, erreicht ein Alter von bis zu 400 Jahren. Er wird wegen der Härte des Holzes auch Eisenbaum genannt.

Der Arganbaum wird bis zu 12 m hoch, die Krone kann bis zu beeindruckendnen 50 m ausladen.

Die Früchte ähneln im frischen Zustand an Datteln. Getrocknet erinnern Sie an Oliven. Der sehr harte Kern enthält 2-3 Samenkapsel, aus denen das Arganöl gewonnen wird. Der Kern ist 15 mal härter als der der Haselnuß.

Produktion des Arganöls

Die Produktion der Arganöls ist sehr aufwändig. Die harten Kerne müssen von Hand aufgeklopft werden und zwar dergestalt, dass die Samenkapseln im Inneren nicht verletzt werden. Werden die Samenkapseln nämlich verletzt, wird das Arganöl in seiner Haltbarkeit eingeschränkt und fängt dann tatsächlich an schlecht zu werden und zu riechen. Für diese Arbeit ist viel Erfahrung erforderlich. Die Arbeit wird durch Frauenkooperativen erledigt.

Der nächste Schritt ist dann, aus Samenkapseln das Arganöl zu pressen. Das Arganöl darf dann NICHT per Hand gepresst werden, wie immer wieder behauptet wird, sondern wird in Edelstahlbehältern hygienisch gepresst.

Bei der Handpressung treten sehr viele Verunreinigungen des Arganöls auf, wodurch die Haltbarkeit wiederum extrem eingeschränkt wird. Insbesondere wird bei der Handpressung von Arganöl Wasser eingesetzt. Und das Wasser ist für das Arganöl ausgesprochen schädlich.

Geröstetes Arganöl

Sowohl das Kosmetiköl als auch das Speiseöl aus ungerösteten Samenkapseln gepresst kann man essen. Das Arganöl unterscheidet sich für seine kosmetische oder die Verwendung für Speisen in der Verpackung. Bei Arganhain verwenden wir für das kosmetische Arganöl die aufwändige Opalglasflasche mit Pumpkopf.

Vom Kosmetiköl unterscheidet sich hingegen das Speise Arganöl aus gerösteten Samenkapseln. Durch die vorherige Röstung der Samenkapseln erhält das Speisearganöl den typischen köstlichen nussigen Geschmack.

Wir verwenden Cookies, um den Besuch unserer Website so attraktiv wie möglich für Sie zu gestalten. Mehr Infos. OK